Angebote zu "Bann" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Dreamcast Collection
1,79 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Erlebe 4 SEGA-Klassiker aus der Dreamcast-Ära in dieser Must Have- Collection. Entdecke unerforschte Gebiete in Sonic Adventure, rase durch die Stadt in Crazy Taxi, wehre bedrohliche Eindringlinge in Space Channel 5 Part 2 ab oder schwelge in SEGA Bass Fishing in Nostalgie! Diese Spiele werden sowohl alte als auch neue Fans jeden Alters in ihren Bann ziehen.

Anbieter: reBuy
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Das Appartement
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Genf, Hochsommer. Das Abendkonzert ist zu Ende. Während der junge Geigenspieler Paul auf sein Taxi wartet, hält vor ihm ein schwarzer Sportwagen. Paul lässt sich von der schweigsamen und attraktiven Ingrid in ihr Appartement in Lausanne entführen. Beeindruckt von ihrer Entschlossenheit, beobachtet er ihre Körpersignale und wartet ab. Aber Ingrid lässt sich mit der Annäherung Zeit. Sie erklärt nichts und verlässt sogar das Appartement. Erst in der zweiten Nacht wird sie sich ihm hingeben. Jeden Nachmittag verschwindet sie und kehrt erst spätabends zurück, um die Nacht mit ihm zu verbringen. Paul kommt erst nach und nach dahinter, dass Ingrid in der Schweiz eine sehr bekannte und prominente Person ist. Er gerät zunehmend in den Bann dieser Frau, flieht mehrmals, kehrt aber immer wieder zurück. Als er versucht, sie daran zu hindern, das Appartement zu verlassen, geht Ingrid auf Distanz, und als er aus Verzweiflung Gewalt anwendet, wirft sie ihn hinaus. Aber jetzt versucht Paul, wirklich in ihr Leben einzudringen. Er folgt ihr, dringt in das Gebäude ein, wo sie arbeitet. Nichts scheint ihn noch aufhalten zu können, in ihrer Nähe zu sein. Mit kühler, fast sezierend genauer Sprache führt der Autor seine Geschichte einer fatalen Obsession zu ihrem überraschenden Höhepunkt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Tango mortale
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Julia, die ehemals gefeierte Primaballerina, ist in die Jahre gekommen. Die Heirat mit einem italienischen Fürsten hat ihr ein Millionenvermögen beschert. In Prag, ihrer Heimatstadt, begegnet sie dem jungen Leo, der seine Position in einer IT-Firma aufgegeben hat, um sich als bezahlter Taxi-Dancer bei Tango-Partys durchzuschlagen. Sein Aussehen, seine Jugend und seine tänzerische Virtuosität machen ihn zu einem geeigneten Kandidaten für ihren raffinierten Plan. Um ihr Vermögen vor der Verwandtschaft zu schützen, soll Leo adoptiert und so der Alleinerbe werden. Aber Leo hat in Prag einen fatalen Deal abgeschlossen, der ihn bis nach Italien verfolgt. Prag, Rom und Capri sind nur einige Stationen des neuesten Romans von Pavel Kohout, dessen Episoden Vergangenheit und Gegenwart Europas berühren. Ein Roman, der nicht nur alle Kohout-Fans in seinen Bann ziehen wird.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Indien
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Es ergab sich eine fantastische Möglichkeit für uns, Indien auf einer individuell zusammengestellten, 5-wöchigen Rundreise kennenzulernen. Vor der Abreise standen die Flüge und die Hotels fest, alles andere zählte zur Rubrik Überraschungen. Uns erwartete eine aufregende, interessante, aber auch anstrengende Reise durch das Land mit der zweithöchsten Bevölkerungszahl auf der Welt. Über die Hotels in Delhi, die als Sprungbrett für Rundreisen dienen, lassen sich einfach und schnell mehrtägige Rajasthan-Rundfahrten buchen. Meist sind es Privatfahrten mit dem PKW, zu denen ein Fahrer gehört. Vom Goldenen Dreieck Indiens hat wohl schon fast jeder gehört. Es wird durch die drei Städte Delhi, Agra und Jaipur gebildet. Das sind die klassischen Rundfahrtorte. In Agra besuchten wir natürlich das Taj Mahal und das Agra-Fort. Jaipur mit dem 'Palast der Winde' ist als 'Rosa Stadt' oder auch 'Edelsteinstadt' bekannt. Da wir schon einmal in Indien waren, wollten wir alles sehen. Also beinhaltete unsere Rundfahrt zusätzlich die blaue Stadt Jodhpur, die den Beinamen 'die Elefantenstadt' trägt, mit dem Amber Fort. In Jodhpur findet man die mit Abstand grösste Elefantendichte im Lande. Die Heilige Stadt Puschkar zieht mit dem Heiligen See, der einer der sehr wenigen natürlichen Seen Rajasthans ist, die Besucher in seinen Bann. Udaipur ist die schönste Stadt auf dieser Rajasthan-Rundreise. Der City-Palast, der Pichola-See und das Taj Palace, auf einer Insel im künstlich angelegten See, sind die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Udaipur ist von Bergen umgeben, die zur Monsunzeit herrlich grün sein sollen. Delhi und seine Sehenswürdigkeiten beschlossen den ersten Teil der Rundreise. Nach elf anstrengenden Tagen flogen wir in den Südwesten Indiens, nach Kochi im Bundesland Kerala. Der ursprünglichste Stadtteil Fort Kochi, berühmt für seine chinesischen Fischernetze, liegt auf einer der vielen Inseln Cochins. Es ist ein beliebter Touristenort, der sich gut mit einem Tuktuk erkunden lässt. Touren in die Backwaters und die Teeplantagen sind obligatorisch. Unser letztes grosses Ziel war Indiens kleinstes Bundesland Goa. Kilometerlange Strände, aber auch seine Natur sind die Schätze Goas. Wie überall in Indien kann man auch in Goa Ausflüge mit dem PKW buchen und sich zu Wildparks, anderen Stränden oder Wasserfällen fahren lassen. Am Strand faulenzen lässt es sich im Süden Goas wunderbar. Kerala und Goa sind die Gewürzgärten Indiens. Etwas Interessanteres, als sich durch die Welt der verschiedensten Gewürzpflanzen führen lassen, gibt es kaum. Nach dieser Erholung ist man fast wieder bereit, sich an das Chaos von Mumbai zu stürzen. Mumbai hat viel Geschichte zu bieten, die sich vor allem in den den Bauwerken und Sehenswürdigkeiten ausdrückt. Der für Touristen sehenswerte Stadtteil is Colaba. Für eine Stadtrundfahrt mit dem Taxi sollte man schon gut drei Stunden veranschlagen. Es lohnt sich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Tango mortale
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Julia, die ehemals gefeierte Primaballerina, ist in die Jahre gekommen. Die Heirat mit einem italienischen Fürsten hat ihr ein Millionenvermögen beschert. In Prag, ihrer Heimatstadt, begegnet sie dem jungen Leo, der seine Position in einer IT-Firma aufgegeben hat, um sich als bezahlter Taxi-Dancer bei Tango-Partys durchzuschlagen. Sein Aussehen, seine Jugend und seine tänzerische Virtuosität machen ihn zu einem geeigneten Kandidaten für ihren raffinierten Plan. Um ihr Vermögen vor der Verwandtschaft zu schützen, soll Leo adoptiert und so der Alleinerbe werden. Aber Leo hat in Prag einen fatalen Deal abgeschlossen, der ihn bis nach Italien verfolgt. Prag, Rom und Capri sind nur einige Stationen des neuesten Romans von Pavel Kohout, dessen Episoden Vergangenheit und Gegenwart Europas berühren. Ein Roman, der nicht nur alle Kohout-Fans in seinen Bann ziehen wird.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Das Appartement
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Genf, Hochsommer. Das Abendkonzert ist zu Ende. Während der junge Geigenspieler Paul auf sein Taxi wartet, hält vor ihm ein schwarzer Sportwagen. Paul lässt sich von der schweigsamen und attraktiven Ingrid in ihr Appartement in Lausanne entführen. Beeindruckt von ihrer Entschlossenheit, beobachtet er ihre Körpersignale und wartet ab. Aber Ingrid lässt sich mit der Annäherung Zeit. Sie erklärt nichts und verläßt sogar das Appartement. Erst in der zweiten Nacht wird sie sich ihm hingeben. Jeden Nachmittag verschwindet sie und kehrt erst spätabends zurück, um die Nacht mit ihm zu verbringen. Paul kommt erst nach und nach dahinter, daß Ingrid in der Schweiz eine sehr bekannte und prominente Person ist. Er gerät zunehmend in den Bann dieser Frau, flieht mehrmals, kehrt aber immer wieder zurück. Als er versucht, sie daran zu hindern, das Appartement zu verlassen, geht Ingrid auf Distanz, und als er aus Verzweiflung Gewalt anwendet, wirft sie ihn hinaus. Aber jetzt versucht Paul, wirklich in ihr Leben einzudringen. Er folgt ihr, dringt in das Gebäude ein, wo sie arbeitet. Nichts scheint ihn noch aufhalten zu können, in ihrer Nähe zu sein. Mit kühler, fast sezierend genauer Sprache führt der Autor seine Geschichte einer fatalen Obsession zu ihrem überraschenden Höhepunkt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Indien
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ergab sich eine fantastische Möglichkeit für uns, Indien auf einer individuell zusammengestellten, 5-wöchigen Rundreise kennenzulernen. Vor der Abreise standen die Flüge und die Hotels fest, alles andere zählte zur Rubrik Überraschungen. Uns erwartete eine aufregende, interessante, aber auch anstrengende Reise durch das Land mit der zweithöchsten Bevölkerungszahl auf der Welt. Über die Hotels in Delhi, die als Sprungbrett für Rundreisen dienen, lassen sich einfach und schnell mehrtägige Rajasthan-Rundfahrten buchen. Meist sind es Privatfahrten mit dem PKW, zu denen ein Fahrer gehört. Vom Goldenen Dreieck Indiens hat wohl schon fast jeder gehört. Es wird durch die drei Städte Delhi, Agra und Jaipur gebildet. Das sind die klassischen Rundfahrtorte. In Agra besuchten wir natürlich das Taj Mahal und das Agra-Fort. Jaipur mit dem 'Palast der Winde' ist als 'Rosa Stadt' oder auch 'Edelsteinstadt' bekannt. Da wir schon einmal in Indien waren, wollten wir alles sehen. Also beinhaltete unsere Rundfahrt zusätzlich die blaue Stadt Jodhpur, die den Beinamen 'die Elefantenstadt' trägt, mit dem Amber Fort. In Jodhpur findet man die mit Abstand größte Elefantendichte im Lande. Die Heilige Stadt Puschkar zieht mit dem Heiligen See, der einer der sehr wenigen natürlichen Seen Rajasthans ist, die Besucher in seinen Bann. Udaipur ist die schönste Stadt auf dieser Rajasthan-Rundreise. Der City-Palast, der Pichola-See und das Taj Palace, auf einer Insel im künstlich angelegten See, sind die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Udaipur ist von Bergen umgeben, die zur Monsunzeit herrlich grün sein sollen. Delhi und seine Sehenswürdigkeiten beschlossen den ersten Teil der Rundreise. Nach elf anstrengenden Tagen flogen wir in den Südwesten Indiens, nach Kochi im Bundesland Kerala. Der ursprünglichste Stadtteil Fort Kochi, berühmt für seine chinesischen Fischernetze, liegt auf einer der vielen Inseln Cochins. Es ist ein beliebter Touristenort, der sich gut mit einem Tuktuk erkunden lässt. Touren in die Backwaters und die Teeplantagen sind obligatorisch. Unser letztes großes Ziel war Indiens kleinstes Bundesland Goa. Kilometerlange Strände, aber auch seine Natur sind die Schätze Goas. Wie überall in Indien kann man auch in Goa Ausflüge mit dem PKW buchen und sich zu Wildparks, anderen Stränden oder Wasserfällen fahren lassen. Am Strand faulenzen lässt es sich im Süden Goas wunderbar. Kerala und Goa sind die Gewürzgärten Indiens. Etwas Interessanteres, als sich durch die Welt der verschiedensten Gewürzpflanzen führen lassen, gibt es kaum. Nach dieser Erholung ist man fast wieder bereit, sich an das Chaos von Mumbai zu stürzen. Mumbai hat viel Geschichte zu bieten, die sich vor allem in den den Bauwerken und Sehenswürdigkeiten ausdrückt. Der für Touristen sehenswerte Stadtteil is Colaba. Für eine Stadtrundfahrt mit dem Taxi sollte man schon gut drei Stunden veranschlagen. Es lohnt sich.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot