Angebote zu "Konzept" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Viktorias, M: Reise in das Innere des Protagoni...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03.06.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das Konzept der Heldenreise am Filmbeispiel 'Taxi Driver', Autor: Viktorias, Milan, Verlag: GRIN Verlag, Imprint: Akademische Schriftenreihe Bd. V490175, Sprache: Deutsch, Rubrik: Medienwissenschaften // Sonstiges, Seiten: 40, Reihe: Akademische Schriftenreihe Bd. V490175, Informationen: Paperback, Gewicht: 73 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das Konzept der Heldenreise am Filmbeispiel Taxi Driver ab 14.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medienwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das Konzept der Heldenreise am Filmbeispiel Taxi Driver ab 12.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das Konzept der Heldenreise am Filmbeispiel Taxi Driver ab 14.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Reise in das Innere des Protagonisten? Das Konzept der Heldenreise am Filmbeispiel Taxi Driver ab 12.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Heilig Abend
21,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Gefahr, eine Ermittlung. Und die wie immer zu schnell vergehende Zeit. Es ist halb elf. 24. Dezember. Eine Frau wird verhört. Sie weiß angeblich nicht, warum. Judith, so heißt sie, wird von Thomas, so heißt er, ins Visier genommen. Man hat sie auf dem Weg zu ihren Eltern aus einem Taxi geholt und zur Polizeistation gebracht. Thomas weiss offensichtlich alles über sie. Und er behauptet auch zu wissen, dass Judith einen geplanten terroristischen Anschlag um Mitternacht in die Tat umsetzen wird. Auch Judith beginnt, ihr Gegenüber mit gezielten Fragen aus dem Konzept zu bringen. Die Zeit schreitet voran. Es ist Viertel vor elf. Thomas, dessen Alltag davon bestimmt ist, Dschihadisten nicht zu unterschätzen, sieht sich einer Intellektuellen gegenüber, die das bestehende politische System in Frage stellt.Aufzeichnung aus dem Theater in der Josefstadt 2017THOMAS: BERNHARD SCHIRJUDITH: MARIA KÖSTLINGERINSZENIERUNG: HERBERT FÖTTINGERBÜHNENBILD: WALTER VOGELWEIDERKOSTÜME: BIRGIT HUTTERDRAMATURGIE: ULRIKE ZEMMEDANIEL KEHLMANN ÜBER SEIN STÜCK:Seit meiner Kindheit habe ich „High Noon“ geliebt, und zwar nicht so sehr wegen Gary Cooper oder der Revolverduelle, ja nicht einmal wegen Grace Kelly, sondern wegen der Uhr. Am Anfang sieht man da die Uhrzeit, man weiß, dass zur Mittagsstunde die Mörder kommen werden, und von da an zählt man die Sekunden und folgt dem Sheriff bei seiner vergeblichen Suche nach Bundesgenossen. „High Noon“ ist einer der wenigen perfekten Filme - nicht zuletzt weil er in Echtzeit stattfindet, weil in ihm die erzählte Zeit und die Zeit, in der der Film selbst vergeht, auf die Sekunde identisch sind. So etwas wollte ich auch machen, immer schon. Das war der eine Antrieb zu Heilig Abend [...].

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
52 Runden. 52 Interviews.
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Idee ist so einfach wie genial: Laufen. Reden. Gute Zeit haben. Der gebürtige Wittener Stefan Ludwig trifft 52 interessante Menschen am Dortmunder Phoenixsee zu einer gemeinsamen Runde - ein ganzes Jahr lang. Kein Skript. 3,2 Kilometer Weg und rund 70 Minuten Zeit. Mal wird es ein Interview, mal ein Gespräch über das Leben mit seinen Herausforderungen und fantastischen Sonnenuntergängen. Das Unkomplizierte, das Unvorhersehbare ist das Konzept. Keine Runde ist planbar.Der 38-Jährige sucht seit April 2015 das Gespräch mit interessanten Menschen. Viele davon kennt er, sie haben sein Leben mitgeprägt, andere lernt der frühere Kulturschaffende und Journalist kennen und blieb neugierig."Dein Leben hat von Anfang an viel Spannendes", weiß Taxi-Fahrer Dirk Debald über Autor Stefan Ludwig. Sein Physio-Therapeut Cyrus Zarrinkar ist begeistert. "Ein Patient mehr von der Sorte, der sich viel und freiwillig bewegt." Ausbilder Schmidt sagt "Da ist Musik drin, das wird ein tolles Buch."Für Stefan Ludwig bedeutet jede Runde Sport. Seit kurz nach der Geburt hat er eine spastische Gehbehinderung. Die Strecke kennt er auch vom Geschoben-Werden im Rollstuhl.Was interessiert Menschen, fasziniert sie und verleiht ihnen die Kraft, tagtäglich aufzustehen? Darum geht nicht ständig, doch gelegentlich. "Ich bin gehbehindert und unfallerprobt. Letzteres sogar gesundheitlich und wirtschaftlich. Zweimal pleite. Mit 38. Da sind Lebenskrisen nicht ausgeschlossen."Die Geschichten am Phoenixsee sind bunt: Mit Comedian Bernhard Hoecker spricht Stefan Ludwig über Neugier, mit Hennes Bender über den Unterschied zwischen Klatschen und Lachen. Liederpoet Christian Hirdes bekennt sich zum Lampenfieber, mit Kabarettist Rene Steinberg diskutiert er über Brot vom Vortag. "Mit Nobby Dickel, dem Stadion-Sprecher des BVB, habe ich über Adrenalin, den täglichen Gang zum Verein und seinen Job im größten Wohnzimmer der Stadt gesprochen." Innenverteidiger Neven Subotic drosselt sein Tempo auf Schrittgeschwindigkeit und spricht mit Stefan Ludwig über seine Stiftungsarbeit in Äthiopien. Zu einem Treffen mit Zehnkämpfer Frank Busemann verhilft der Zufall, mit dem Geschäftsführer des Fußballmuseums, Michael Keßeler, spricht der Autor über die Barrierefreiheit des Museums. Jede Runde ist ein Gewinn für die Seele. Gute Gespräche, gemeinsame Zeit - darin liegt ein Zauber. Ein Zauber, der so schnell nicht endet jetzt in einem ersten Buch erschienen ist.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
52 Runden. 52 Interviews.
32,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Idee ist so einfach wie genial: Laufen. Reden. Gute Zeit haben. Der gebürtige Wittener Stefan Ludwig trifft 52 interessante Menschen am Dortmunder Phoenixsee zu einer gemeinsamen Runde - ein ganzes Jahr lang. Kein Skript. 3,2 Kilometer Weg und rund 70 Minuten Zeit. Mal wird es ein Interview, mal ein Gespräch über das Leben mit seinen Herausforderungen und fantastischen Sonnenuntergängen. Das Unkomplizierte, das Unvorhersehbare ist das Konzept. Keine Runde ist planbar. Der 38-Jährige sucht seit April 2015 das Gespräch mit interessanten Menschen. Viele davon kennt er, sie haben sein Leben mitgeprägt, andere lernt der frühere Kulturschaffende und Journalist kennen und blieb neugierig. 'Dein Leben hat von Anfang an viel Spannendes', weiss Taxi-Fahrer Dirk Debald über Autor Stefan Ludwig. Sein Physio-Therapeut Cyrus Zarrinkar ist begeistert. 'Ein Patient mehr von der Sorte, der sich viel und freiwillig bewegt.' Ausbilder Schmidt sagt 'Da ist Musik drin, das wird ein tolles Buch.' Für Stefan Ludwig bedeutet jede Runde Sport. Seit kurz nach der Geburt hat er eine spastische Gehbehinderung. Die Strecke kennt er auch vom Geschoben-Werden im Rollstuhl. Was interessiert Menschen, fasziniert sie und verleiht ihnen die Kraft, tagtäglich aufzustehen? Darum geht nicht ständig, doch gelegentlich. 'Ich bin gehbehindert und unfallerprobt. Letzteres sogar gesundheitlich und wirtschaftlich. Zweimal pleite. Mit 38. Da sind Lebenskrisen nicht ausgeschlossen.' Die Geschichten am Phoenixsee sind bunt: Mit Comedian Bernhard Hoecker spricht Stefan Ludwig über Neugier, mit Hennes Bender über den Unterschied zwischen Klatschen und Lachen. Liederpoet Christian Hirdes bekennt sich zum Lampenfieber, mit Kabarettist Rene Steinberg diskutiert er über Brot vom Vortag. 'Mit Nobby Dickel, dem Stadion-Sprecher des BVB, habe ich über Adrenalin, den täglichen Gang zum Verein und seinen Job im grössten Wohnzimmer der Stadt gesprochen.' Innenverteidiger Neven Subotic drosselt sein Tempo auf Schrittgeschwindigkeit und spricht mit Stefan Ludwig über seine Stiftungsarbeit in Äthiopien. Zu einem Treffen mit Zehnkämpfer Frank Busemann verhilft der Zufall, mit dem Geschäftsführer des Fussballmuseums, Michael Kesseler, spricht der Autor über die Barrierefreiheit des Museums. Jede Runde ist ein Gewinn für die Seele. Gute Gespräche, gemeinsame Zeit - darin liegt ein Zauber. Ein Zauber, der so schnell nicht endet jetzt in einem ersten Buch erschienen ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Die Winterreise der Lydia Vallberg
31,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Als die Schriftstellerin Lydia Vallberg am Bahnhof in Rom in Serge Prokenievs Taxi steigt, ist der Genfer Juwelier fasziniert von der geheimnisvollen Frau mit dem spöttischen Blick. In ihrem Hotelzimmer entdeckt er Prozessakten, aus denen hervorgeht, dass sie durch eine Schadensersatzklage finanziell ruiniert ist. Doch warum hat sie einen Kupferstich mit dem Porträt Wilhelm Müllers bei sich? Steuert sie, dem einsamen Wanderer in Schuberts „Winterreise“ gleich, einem konsequenten Rückzug aus Resignation entgegen? Der attraktive Juwelier mit der „russischen Seele“ ist entschlossen, ihr zu helfen. Aber was verbindet Lydia mit dem Kastell der Cantesi in den Bergen Umbriens? Auch der Filmschauspieler Salvatore Cospicco ahnt Düsteres. Lydias Seelenlage weckt in ihm unangenehme Erinnerungen, er appelliert an ihren Lebensmut und den Glauben an die Kunst. Doch Lydia kann die Enttäuschung durch ihren Vater und ihren sizilianischen Ex-Mann schwer abschütteln, sie sitzt genauso tief wie die Schuld ...Der Roman kombiniert Motive aus Schuberts 'Winterreise' mit Zitaten von Klaus Maria Brandauer. Sein Appell an das Wagnis der neuen, eigenen Interpretation wird als produktive Lebensperspektive gegen das resignative Konzept der Romantik ins Feld geführt.'Die Charaktere sind schillernd, zweideutig und auch die Unschuldigen sind keineswegs sympathisch. Es ist ein doppelter Boden auf dem sie ihre Figuren agieren lässt und er bricht ein, wenn man es am wenigsten erwartet.' Der Standard

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot